noun_Email_707352 Breadcrumb arrow noun_917542_cc noun_Globe_1168332 Map point Play Untitled Retweet

Microsoft HoloLens 2: Premiere in Österreich durch Tieto Austria

Am 17.9.2019 wurde einem ausgewählten Tieto-Kundenkreis die neue Mixed-Reality-Brille HoloLens 2 im Microsoft-Auditorium in Wien samt Hands-on Demo präsentiert

18 September 2019

Willkommen in Österreich, Microsoft HoloLens 2: Das zukunftsweisende Device wird die Themen XR, AR, VR und MR und ihre Möglichkeiten im Industrie-Einsatz auf ein neues Niveau heben und die sinnvolle Digitalisierung der verbundenen Arbeitswelten deutlich beeinflussen. Als Microsoft-Partner erhielt Tieto vor allen anderen die Möglichkeit, das Device kennenzulernen, es ausgewählten Kunden für Demos zugänglich zu machen und an der Ausarbeitung von realen Use Cases zu arbeiten. 

 

Von der ersten zur zweiten Generation

Die Vorstellung der Mixed-Reality-Brille HoloLens von Microsoft sorgte vor rund drei Jahren für großes Interesse bei professionellen Anwendern in Industrie und Gewerbe. Seitdem hat sich die HoloLens im Industrieumfeld als erste Wahl für Mixed-Reality-Lösungen durchgesetzt. Tieto Austria zeigte nun in Kooperation mit Microsoft am 17. September 2019 im Rahmen einer exklusiven Kundenveranstaltung die nächste Generation der zukunftsweisenden Hardware – die HoloLens 2 sowie den integrierten 3D-Sensor Azure Kinect DK. Und wieder war es die Premiere in Österreich.

 

Experten-Einschätzung aus erster Hand

Helmut Krämer, XR Evangelist (siehe LinkedIn und Twitter) bei Tieto Austria und einer der profundesten Kenner der Microsoft Entwicklungsumgebungen in Österreich, sieht in der neuen Mixed Reality-Brille hohes Potenzial für den Einsatz in der produzierenden und verarbeitenden Industrie sowie in vielen weiteren Anwendungsfeldern: „Die zweite Generation der HoloLens ermöglicht durch ihre weitreichenden technischen Verbesserungen und neuen Sensoren nun zum Beispiel auch Holographic Remoting. Das bedeutet, dass bei der dreidimensionalen Darstellung von Modellen die grundlegende Rechenleistung auf einem Computer geleistet wird und die Brille ihre Kapazitäten fast vollständig für die Visualisierung einsetzen kann. Das ist ein riesiger Qualitätssprung und wesentlich komplexere 3D-Modelle werden bei sehr einfachem und natürlichem Handling darstellbar. Ich freue mich sehr darauf, dass wir dieses Power-Device schon bald für unsere Kunden bei Tieto Austria intelligent und sinnvoll in der Praxis nutzen können.“

 

Hands-on Erlebnis während der Tieto-Veranstaltung bei Microsoft Österreich

Während Interaktions-Sessions bei Microsoft Österreich am 17.9. in Wien nutzten rund 25 Gäste die Chance und lernten das neue High-Tech-Produkt sozusagen persönlich kennen. Gleich zwei Devices standen vor Ort für das Ausprobieren bereit. Sie wurden von den Tieto-Experten Thomas Tropper, Cornelia Samec und Johannes Strassmayr auch über praktische Anwendungsfälle von Smart Maintenance, Custom Vision bzw. Data Fusion und Analytics in unterschiedlichen Industrien informiert. Eine Diskussionsrunde gab die Gelegenheit, Erlebtes und Gelerntes gemeinsam zu reflektieren. 

 

Leichter, kompakter, zukunftsweisend

Die HoloLens 2 ist gegenüber ihrer Vorgängerin deutlich kompakter und leichter und verfügt über einen doppelt so großen Sichtbereich (field of view). Ein weiterer großer Schritt, ermöglicht durch neue Sensoren wie etwa den Azure Konect DK, ist die Fähigkeit der Brille, ihre Umgebung dreidimensional zu erfassen und zu visualisieren. Das neu konzipierte Tracking der Pupillen und beider Hände ermöglicht ein deutlich verbessertes, intuitives Handling der Mixed-Reality-Brille im Einsatz. Sehr vielversprechend ist auch das Microsoft HoloLens Customization Program, das Anwendern erlaubt, für die verschiedensten Zwecke zu individualisieren. Das Programm ermöglicht nun etwa auch die Entwicklung von in Schutzhelmen integrierten HoloLens 2 Brillen, die den strengen Sicherheitsbestimmungen in der Industrie problemlos standhalten. „Mixed Reality wird sich in der Industrie und im industrienahmen Bereich weiter durchsetzen. Durch das Release von OPENXR, durch das wir nun Apps für die HoloLens 2 und alle anderen relevanten Devices entwickeln können, wird die Technologie einen weiteren Schub erfahren“, so Helmut Krämer.

 

Mixed Reality und Industrie 4.0 bei Tieto Austria

Tieto erarbeitet für Kunden individuelle Anwendungsszenarien mit neuen Mixed Reality Technologien. Bei Interesse steht Ihnen Helmut Krämer, XR Evangelist und Senior Consultant bei Tieto Austria, telefonisch unter +43 (133) 1741361 sowie per E-Mail zur Verfügung.

Mehr Infos rund um das Industrie 4.0 Lösungsportfolio von Tieto Austria finden Sie hier.

XR Evangelist bei Tieto Austria

Helmut Krämer

Senior Consultant

Auf Facebook teilen Tweet Auf LinkedIn teilen