noun_Email_707352 Breadcrumb arrow noun_917542_cc noun_Globe_1168332 Map point Play Untitled Retweet

BLUEFIELD™-Ansatz für SAP S/4HANA Migrationen: Dynamische Alternative zu Green- und Brownfield

Tieto und die SNP-Gruppe starten "One-Stop-Shop"-Service für Unternehmen, die die Einführung von SAP S/4HANA bis 2025 auf der Agenda haben

19 August 2019

Die Uhr tickt. Den Weg zu S/4HANA abzubilden und Prozesse zu erneuern, bevor SAP in nur sechs Jahren den Support für alte ERP-Systeme ausläuft, ist für CIOs keine leichte Aufgabe. Aber eine neue, flexible Lösung, die in den nordischen Ländern verfügbar ist, macht die Reise unbeschwert und unendlich schneller.

Der Aufbau eines digitalen Kerns für das intelligente Unternehmen von morgen ist nicht so einfach wie der Wechsel von A nach B. Wäre dies der Fall, hätten CIOs heutzutage viel weniger Sorgen. Stattdessen erfordert die Einführung der nächsten Generation von ERP-Systemen - insbesondere des marktführenden SAP S/4HANA - eine sorgfältige Bewertung der Geschäftsrisiken und ein Gleichgewicht zwischen Unternehmenswert und potenziellen Fallstricken.

Glücklicherweise gibt es jetzt gute Nachrichten für Unternehmen, die den Übergang zu S/4HANA auf sichere, flexible und kostengünstige Weise vollziehen wollen.

 

Grün, braun oder blau? Die drei Farben der S/4HANA Erneuerung

Wie lange dauert ein S/4HANA-Implementierungsprojekt und was sind die Vorteile des Wandels? Was passiert mit historischen Daten - wird eine massive Archivierungsübung erforderlich sein? Können Informationen von neu erworbenen oder veräußerten Unternehmen integriert oder ganz übersprungen werden? Und wie sieht es mit Ausfallzeiten während der kritischen Einführungsphase aus - wie wird die Business Continuity gewährleistet?

Unabhängig davon, wie groß der Nutzen der Einführung intelligenter Lösungen in den Bereichen Advanced Analytics, Machine Learning, IoT oder AI ist – fest steht, ohne klare Antworten auf die oben genannten Fragen hat der Fortschritt keine freie Bahn. Es gibt schlichtweg zu viele Ebenen der Komplexität - es sei denn, es stehen helfende Hände zur Verfügung.

Hier ist ein kurzer Blick auf die beiden traditionellen Ansätze zur Einführung von SAP S/4HANA:

Greenfield-Ansatz: Diese Methode der Implementierung von S/4HANA beinhaltet ein komplettes Re-Engineering, beginnend bei Null mit neuen Designprozessen und Konfigurationen. Diese Wahl könnte sinnvoll sein, wenn Sie eine "saubere Weste" wollen und keine Vorteile an der Beibehaltung von Teilen Ihres derzeitigen Systems finden.

Brownfield-Ansatz: Diese Methode beinhaltet die Umstellung Ihres bestehenden Systems mit einem technischen Upgrade und der Datenmigration auf die S/4HANA-Technologie. Dabei werden die aktuellen Prozessabläufe weitgehenst erhalten, ohne neue Funktionen S/4HANA voll zu nutzen.

Was sind die Nachteile dieser beiden Alternativen? Die Greenfield-Option wird höchstwahrscheinlich nicht für Unternehmen interessant sein, die bereits SAP-Systeme einsetzen, die zum Teil gut funktionieren. Gleichzeitig ist die Brownfield-Route ein sehr großes Vorhaben für große Unternehmen, da das gesamte System mit allen enthaltenen Daten zum Stichtag migriert werden, was bei größeren Firmen einem „Big-Bang“ gleichkommt.

Darüber hinaus gibt es keine Garantie dafür, dass die Upgrade-Option Brownfield auch bei Systemen mit großen Datenmengen technisch möglich ist. Zumindest würde dies längere Ausfallzeiten während des Go-Live erfordern.

Der deutsche Softwareanbieter SNP Group bietet mit BLUEFIELD™ einen dritten Weg an - die Kombination von Grün und Braun - der nun dank einer Partnerschaft mit Tieto auch für nordische Unternehmen verfügbar ist.

 

Tieto und SNP Group bündeln ihre Kräfte, um S/4HANA zu beschleunigen

Durch die Kombination der Software-Automatisierungs- und Datenmigrationsexpertise von SNP mit Tieto's Branchen- und Prozesswissen sowie SAP S/4HANA-Implementierungserfahrung können nordische Unternehmen die Reise zu S/4HANA mit vollem Vertrauen und modernster Effizienz antreten.

Manuel Kutscher von SNP skizzierte die Vorteile der Zusammenarbeit während des Starts der Partnerschaft am Hauptsitz von Tieto: "Ob Kunden aus der Forstwirtschaft, der Industrie oder dem Einzelhandel, mit der Option BLUEFIELD™ können Daten flexibel nach individuellen Bedürfnissen ausgewählt werden und in Tagen und Wochen das erreicht werden, was bisher Monate und Jahre gedauert hat."

 

Für wen die Entscheidung zu Tieto-SNP BLUEFIELD™ richtig ist

Im Gegensatz zum Greenfield- und Brownfield-Ansatz eignet sich die Option BLUEFIELD™ sowohl für große als auch für mittelständische Unternehmen, die ihre Geschäfte in SAP betreiben und somit auf komplexe Datenflüsse für Operational Excellence setzen.

Die bewährten Tools von SNP bieten Unternehmen die Möglichkeit, Datenstrukturen sowie Rechtsstrukturen zu erneuern und Daten rückwirkend nach S/4HANA zu migrieren. Darüber hinaus können Unternehmen wählen, ob sie nur ausgewählte Daten migrieren möchten, die auch zukünftig noch Gültigkeit haben. Dies ermöglicht Organisationen mit veralteten Daten in ihren bestehenden Systemen massive Einsparungschancen in Bezug auf Zeit, Aufwand und Geld.

Aus Sicht der Geschäftsprozesse teilen Unternehmen oft eine ähnliche Geschichte - sie alle wollen das Beste aus neuen Systemen machen. Die SAP-Expertise und Erfahrung von Tieto kann Sie auf den richtigen Weg zu einer erfolgreichen Geschäftserneuerung bringen und Ihnen ohne großen Aufwand helfen, innovative Lösungen auf Basis von Digital Core zu nutzen.

Aber das ist noch nicht alles. "Blau werden" bedeutet auch, dass Sie mehrere Projekte in einem einzigen Schritt kombinieren können, was die Projektzeit und die Gesamtkosten drastisch reduziert.

Die Einführung des neuen GL (General Ledger) im Finanzbereich ist ein gutes Beispiel dafür, wie S/4HANA unabhängig vom Geschäftsjahresende in einem einzigen Schritt das ganze Jahr über in Betrieb genommen werden kann. Ein weiteres Beispiel - eines der Top-Themen bei der Planung des S/4HANA-Umzugs - ist der Plattformwechsel in die Public Cloud (z.B. AWS, Azure). Dies kann auch gleichzeitig geschehen.

 

Sechs Haupttreiber für BLUEFIELD™

Die sechs wichtigsten Geschäftssituationen, in denen der Bluefield™-Ansatz den größten Nutzen bringt:

  • Business Continuity - nahezu ohne Ausfallzeiten: Große Unternehmen, die einen Brownfield-Ansatz in Betracht ziehen, ihn aber tendentiell für zu riskant befinden.
  • Selektives Prozess-Reengineering für Unternehmen, die beide Ansätze kombinieren wollen: Wiederverwendung aktueller Investitionen mit ausgewählten, bestehenden Prozessen und Reengineering bestimmter ausgewählter Prozesse on the fly
  • Datenkopfschmerz: Unternehmen mit großen Datenmengen, die von einem selektiven Migrationsansatz profitieren wollen und bereit sind, die schmerzhafte Archivierung im aktuellen System zu überspringen
  • Strukturelle Veränderungen: Unternehmen, die bestehende Strukturelemente wie Buchungskreis, Kostenrechnungskreis, Profit Center etc. in einem Schritt harmonisieren oder vereinfachen wollen, mit retrospektivem Datenaufbau für historische Daten
  • Landschaftsumbau: Unternehmen, die mehrere SAP- oder Nicht-SAP-Systeme betreiben, die auf ihrem Weg nach S/4HANA Systeme vereinfachen und konsolidieren wollen
  • Organisatorische Umstrukturierung: Unternehmen, die Fusionen und Übernahmen durchführen oder Ausgliederungen vornehmen, die auf ihrem Weg nach S/4HANA einen kombinierten Ansatz verfolgen wollen

Alles in allem bedeutet BLUEFIELD™, dass die Einführung von S/4HANA eine vollständig auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnittene Reise sein kann, die den Geschäftswert maximiert und den Betrieb unabhängig von verschiedenen Zeitzonen für den Produktivstart nur minimal stört.

Zusammen mit der SNP Group, die bereits auf eine lange Liste erfolgreicher Implementierungen zurückblickt, bei denen die Leistungsfähigkeit von S/4HANA in nur acht Monaten voll zum Tragen gekommen ist, freuen wir uns darauf, nordischen Unternehmen zu helfen, eine Position an der Spitze der SAP-Innovation zu sichern.

 

SAP Services bei Tieto Austria

Lesen Sie hier mehr darüber, wie Tieto helfen kann, Ihren Weg zu SAP S/4HANA zu ebnen. Thomas Schenk, Lead Business Developer SAP bei Tieto Austria steht Ihnen per E-Mail sowie unter +43 1 331 74 32 71 bei Fragen zur Verfügung. 

Auf Facebook teilen Tweet Auf LinkedIn teilen